Ich bin gern ein Gutmensch

Warum sollten ausgerechnet „Gutmenschen“ besonders gefährlich sein? Eine Entgegnung auf eine abstruse Unterstellung.

In einem Wochenkommentar schrieb der damalige bz-Chefredaktor Matthias Zehnder, dass es Gutmenschen brauche – z.B. um der Anti-Flüchtlingsstimmung entgegenzutreten.
Der Röschenzer Pfarrer Franz Sabo wusste daraufhin nichts besseres, als in einem Leserbrief zu entgegnen, dass die Gutmenschen gefährlich seien, da anfällig für Fanatismus. Das darf nicht unbeantwortet bleiben.

„Ich bin gern ein Gutmensch“ weiterlesen